Ein- oder mehrstellige Sarggräber

Bei der traditionellen Sargbestattung werden die Verstorbenen in einem Sarg beerdigt. Dafür stehen Wahlgräber in verschiedensten schönen Lagen zur Verfügung.

Bei einer Wahlgrabstätte wählen Sie selbst die Lage aus und bestimmen die Größe. Sie entscheiden, ob es ein Einzelgrab sein soll, oder ein Grab für ein Paar oder gar ein Familiengrab. Auch über die Verlängerung der Nutzungszeit nach 25 Jahren bestimmen Sie.  Sie entscheiden auch, ob Sie das Grab selbst gestalten und pflegen wollen oder ob diese Aufgabe von unseren Friedhofsgärtnern bzw. einer Gärtnerei Ihrer Wahl übernommen werden soll.

Besonderheiten Wahlgräber:

  • Freie Wahl von Grablage und Anzahl der Grabstellen
  • Freie und individuelle Grabgestaltung möglich
  • Aufstellen eines Grabsteines möglich
  • Grabverlängerung jederzeit möglich
  • Pflege durch Angehörige oder mittels Grabpflegevertrag
  • Einzelgrabstellen, Paargrabstellen und repräsentative Grabstellen

Gebühren für ein Wahl-Sarggrab

Nutzungsgebühr für 25 Jahre je Grabstelle 749,00 Euro
Beisetzungsgebühr je Sarg 402,00 Euro
Evtl. Gruftschmuck: 62,00 Euro
Evtl. Kranztransport von Kapelle zum Grab: 31,00 Euro

Besonderheiten Rasensarggräber:

  • Die Gräber werden nur der Reihe nach vergeben
  • Das Grab wird in Rasen eingesät und 25 Jahre gepflegt
  • In der Rasenfläche kann eine Liegeplatte eingelassen werden
  • Keine eigene Grabgestaltung möglich
  • Keine Grabverlängerung nach Ablauf der Ruhefrist möglich

Gebühren für ein Rasensarggrab

Nutzungsgebühr für 25 Jahre je Grabstelle 749,00 Euro
Pflegekosten für 25 Jahre je Stelle 1.450,00 Euro
Beisetzungsgebühr je Sarg 402,00 Euro
Evtl. Gruftschmuck: 62,00 Euro
Evtl. Kranztransport von Kapelle zum Grab: 31,00 Euro